Infrastruktur

Treis-Karden stellt heute einen Wirtschaftsstandort mit sehr guter Infrastruktur dar. Nicht nur die rund 2300 hier lebenden Menschen und viele Einwohner umliegender Gemeinden nutzen das reichhaltige Angebot von Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben, der Gastronomie und des Fachhandels.
Die Ortsgemeinde Treis-Karden verfügt über 1,89 ha ausgewiesene Gewerbefläche. Als Fremdenverkehrsort mit über 34.839 Übernachtungsgästen im Jahr 2008 und 87.709 Übernachtungen* (ohne Campinggäste) ist Treis-Karden aber auch ein beliebter Urlaubsort. (*stat. Landesamt)

Treiser Marktplatz mit dem Heckedotz-Brunnen

Für die Besucher des Ortes und natürlich auch für die einheimische Bevölkerung finden sich im Ortsgebiet zahlreiche Sehenswürdigkeiten (z.B. Stiftskirche und -museum, Martberg, u.v.m.) und Freizeiteinrichtungen (Spaß- und Freizeitbad, Tennishalle, Minigolf, Yachthafen).

Die zentrale Lage, zwischen Hunsrück und Eifel, sowie die Enge des Moseltals, die zahlreichen Wohnlagen, die einen reizvollen Blick auf die Mosel bieten, haben Treis-Karden zu einer bevorzugten Wohngegend gemacht, die allen ein Stück Lebensqualität bietet.

Des weiteren stehen zur Verfügung:

  • Praktische Ärzte
  • Zahnärzte
  • Naturheilpraktiker
  • Physiotherapeuten
  • Kindergarten und Schule
  • Verkehrsanbindung durch die Deutsche Bahn AG